Language:

Login 

Bitte auswählen: 

E-Finance

E-Business

Menü Menü

Kontakt

E-Mail

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Rückruf

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Finanzierungsanfrage

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Services

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
  • +49 6172 88-00
  • +49 6172 88-1888 (Bewerberhotline)
Angebotsanfragen
  • Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches gewerbliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
  • +49 6172 88-3200
  • Mo - Do 8:00 - 18:00 Uhr
    Fr 8:00 - 16:30 Uhr
Services des Geschäftsfeldes Mobility
  • Sie sind bereits Kunde des Geschäftsfeldes Mobility und haben Fragen rund um Ihre Mobilität? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite.
  • Unfallschaden: +49 6172-88-2460
  • Fahrzeug: +49 6172-88-2488
  • Vertrag: +49 6172-88-2499

Logistik der Zukunft - Deutsche Leasing

Mit Sensoren, Daten und Algorithmen in die Logistik der Zukunft

Digitalisierung, Vernetzung und Autonomie sind die Trends in der Logistik und der Mobilität. Sie erhöhen die Transparenz der Lieferketten und sichern sie gegen Risiken ab – wie die Unterbrechungen während der Corona-Pandemie. Auch bei der Verkehrssteuerung sorgen die Technologien für neue Möglichkeiten, wenn Menschen nahtlos verschiedene Verkehrsmittel kombinieren und Pakete ihren Transport selbständig organisieren.

Abends bestellt, morgens gebracht: Möglich macht das eine Branche, die sich durch digitale Technologien nachhaltig verändert. Schneller Versand und schlanke Produktion benötigen eine Logistik, die sich längst vom Klischee von Lagerhalle, Gabelstapler und Lastwagen entfernt hat – und sich auch in Zukunft weiterentwickelt. Denn analog zur Industrie 4.0  wird es auch das Update zur Logistik 4.0 geben. Die Vernetzung jedes einzelnen Objektes – sei es der Container, in dem es transportiert wird, oder das Transportgut selbst – erhöht per Tracking und Tracing, klassischer Sendungsverfolgung, die Transparenz in der Lieferkette. Das Echtzeit-Wissen über den Standort der Güter ermöglicht die Logistik der Zukunft mit kontinuierlichem Monitoring und zeitnahem Gegensteuern bei Abweichungen vom Plan.

Algorithmen und Autonomie: Innovationen in der Logistik

Bei den immer komplexer werdenden Supply Chains helfen in Zukunft Algorithmen. Denn seit der Erfahrung während der Corona-Pandemie wollen Unternehmen auf mehr als nur eine Lieferkette setzen. Diese neue Normalität der Supply Chain  zielt weniger auf Effizienzsteigerung und Kostenreduktion, sondern mehr darauf, Produktionsausfälle zu vermeiden. Dazu trägt auch bei, dass Container und sogar die Güter selbst sich in einem entsprechend vernetzten Umfeld autonom ihren eigenen Transport organisieren werden.

Urbane Mobilität und Logistik der Zukunft

Vernetzung und Autonomie lassen die Grenze zwischen dem privaten, wirtschaftlichen und öffentlichen Verkehr verschwimmen – und das nicht erst seit Corona. Eine digitale Verkehrsinfrastruktur überwacht Fahrzeuge, Passagiere und Güter. Die Daten werden genutzt, um Routen zu optimieren und um Parkplätze oder Ladesäulen zuzuweisen. Autonomes Fahren und Sharing-Konzepte führen zu einer besseren Auslastung der Fahrzeuge und ermöglichen den nahtlosen Transport der Zukunft. Menschen buchen, nutzen und kombinieren ganz einfach verschiedene Verkehrsmittel, Pakete suchen sich autonom ihren Weg auf der „letzten Meile“. Die Logistik der Zukunft ist digital, vernetzt und autonom. 

 

Infografik "Logistik der Zukunft"

 

Nachspann

Bildnachweise:
Bühnenbild: ©  iStock - gremlin