Language:

Login 

Bitte auswählen: 

E-Finance

E-Business

Menü Menü

Kontakt

Übersicht

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
  • +49 6172 88-00
  • +49 6172 88-1888 (Bewerberhotline)
Angebotsanfragen
  • Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches gewerbliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
  • +49 6172 88-3200
  • Mo - Do 8:00 - 18:00 Uhr
    Fr 8:00 - 16:30 Uhr
Services des Geschäftsfeldes Mobility
  • Sie sind bereits Kunde des Geschäftsfeldes Mobility und haben Fragen rund um Ihre Mobilität? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite.
  • Unfallschaden: +49 6172-88-2460
  • Fahrzeug: +49 6172-88-2488
  • Vertrag: +49 6172-88-2499

E-Mail

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Rückruf

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Finanzierungsanfrage

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Vertrag

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Fördermittel für Unternehmen

Fördermittel für Unternehmen: kombinierte Finanzierung von Zukunftsinvestitionen

Ob eine energieeffiziente Maschine, eine E-Busflotte, ein neuer Mähdrescher, eine Solaranlage oder eine neue Betriebssoftware – in vielen Fällen können Finanzierungen von Zukunftsinvestitionen mit Fördermitteln für Unternehmen kombiniert werden. Das Team der Deutschen Leasing unterstützt Unternehmen dabei, die passende Lösung zu finden – von kleinen wie mittleren Unternehmen bis hin zu großen Mittelständlern in Deutschland und weltweit.

Was sind Fördermittel für Unternehmen und wie lassen sie sich nutzen?

Staatliche Fördermittel für Unternehmen kombiniert mit einer passenden Finanzierung wie Leasing, Investitionskredit,  Mietkauf oder Absatzfinanzierung unterstützen Unternehmen dabei, wichtige Zukunftsinvestitionen zu realisieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Gerade bei den Zukunftsthemen rund um Digitalisierung und Nachhaltigkeit, aber auch im Bereich Agrar- und Forsttechnik gibt es eine Vielzahl von Förderprogrammen, die sich mit einer Finanzierung kombinieren lassen. Neben den bundesweiten Förderinstituten wie der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder der landwirtschaftlichen Rentenbank (LRB) bieten die Landesförderinstitute sowie Institute auf europäischer Ebene wie die Europäische Investitionsbank Fördermittel an.

Welche Erfahrungen hat die Deutsche Leasing bei der Beratung für Zukunftsinvestitionen in Kombination mit öffentlichen Fördermitteln für Unternehmen?

Seit 60 Jahren begleitet die Deutsche Leasing den deutschen Mittelstand dabei, Innovationen zu realisieren und treibt damit die Transformation der Wirtschaft voran. Im Bereich Fördermittel haben unsere Expertinnen und Experten langjährige Erfahrung darin, das passende Programm für anstehende Investitionen von mittelständischen Unternehmen zu finden. Die Deutsche Leasing kann nicht nur bundesweite Förderprogramme vermitteln, sondern ist auch bei vielen Landesförderinstituten akkreditiert. Zusätzlich hat sie auch die Erfahrung, internationale Mittelständler bei EU-Fördermitteln für Unternehmen zu unterstützen.

Welche Arten von öffentlichen Fördermitteln für Unternehmen gibt es?

Photovoltaik, erneuerbare Energien
Bildquelle: iStock, Blue Planet Studio

Neben anderen Arten von steuerlichen Vorteilen können die häufigsten Fördermittel für Unternehmen grob in Zuschussprogramme oder geförderte (Re-)Finanzierungen wie Globaldarlehen oder Programmkredite eingeteilt werden. Bei Zuschussprogrammen werden bestimmte Investitionen, wie beispielsweise die Anschaffung einer Photovoltaikanlage, mit einem Förderbonus bezuschusst, der nicht zurückgezahlt werden muss. Bei Globaldarlehen und Programmkrediten werden bestimmte Vorhaben zu günstigen Zinskonditionen über einen längeren Zeitraum finanziert. So können Unternehmen beispielsweise länger von niedrigen Zinsen profitieren. Beide Arten von Fördermitteln für Unternehmen lassen sich je nach Asset und Fall mit anderen Finanzierungen wie Finanzierungsleasing, Investitionskredit, Mietkauf oder Sale-and-lease-back kombinieren. Wie bereits erwähnt, gibt es neben bundesweiten Programmen der KfW oder LRB auch Programme der einzelnen Landesförderinstitute oder auf europäischer Ebene. Die Expertinnen und Experten der Deutschen Leasing beraten und unterstützen Unternehmen dabei, die passende Lösung für das jeweilige Projekt zu finden.

Welche Fördermittel für Unternehmen können im Rahmen von Finanzierungen durch die Deutsche Leasing beantragt werden?

Ob E-Busflotten, neue Verpackungsanlagen oder die Einführung einer neuen Betriebssoftware: Es gibt viele Zukunftsinvestitionen von Unternehmen – vom kleinen Gewerbetreibenden bis zum Mittelständler – die gefördert werden können. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Investitionen im Bereich Nachhaltigkeit und Energieeffizienz oder Digitalisierung. Aber auch im Bereich der Agrar- und Forsttechnik gibt es einige Fördermittel für Unternehmen. Je nach Fall und Objekt gibt es verschiedene Möglichkeiten. Das Team der Deutschen Leasing hilft, die beste Kombination an Finanzierung und Fördermittel für das jeweilige Unternehmen zu finden.

Verpackungsanlagen
Bildquelle: iStock, gremlin
E-Busflotte
Bildquelle: iStock, Tramino
Software
Bildquelle: iStock, bymuratdeniz

Beispielhaft hier ein Auszug der aktuell meist vermittelten Fördermittelprogramme:

Agrar- und Forsttechnik
Bildquelle: iStock, no limit pictures

Fördermittel der landwirtschaftlichen Rentenbank (LRB)

Zielgruppe: Von kleinem Gewerbe bis hin zum Großbetrieb. Produktionsbetriebe der Landwirtschaft, Waldbesitzer, forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse und Waldgenossenschaften sowie Pächter von Waldflächen, Produktionsbetriebe des Wein- und Gartenbaus, Hersteller landwirtschaftlicher Produktionsmittel, Unternehmen der Ernährungswirtschaft sowie sonstige Unternehmen der vor- und nachgelagerten Bereiche entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Lebensmittelerzeugung sowie der öffentliche Nahverkehr im ländlichen Raum.

Förderschwerpunkt: Ein besonderes Gewicht liegt auf der Förderung nachhaltiger Investitionen in Umwelt- und Klimaschutz einschließlich erneuerbarer Energien.

Fördermittel der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Zielgruppe: Je nach Programm Unternehmen aller Größen und Branchen.

KfW-Programm Digitalisierung_380 +

Förderschwerpunkt: Digitalisierungsmaßnahmen. Die Fördermittel können für Investitionen rund um Industrie 4.0 genutzt werden, also beispielsweise um neue Maschinen, Betriebsgeräte oder Produktionssysteme anzuschaffen.

KfW-Programm Umweltprogramm_240+

Förderschwerpunkt: Finanzierung von allgemeinen Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen im In- und Ausland. Dazu gehören Maßnahmen, die zum Beispiel …

  • Ressourcen und Materialien einsparen
  • zunehmend kreislauforientiert arbeiten
  • Abfälle und Abwasser vermeiden
  • Luftverschmutzungen vermindern
  • naturbasierte Lösungen einsetzen (z. B. Dachbegrünung)
  • das Firmengelände naturnah gestalten
  • emissionsarme Fahrzeuge anschaffen oder Fahrzeuge umrüsten
  • Böden sanieren und das Grundwasser schützen

KfW- Bundesprogramm Energie- und Ressourceneffizienz_295+

Förderschwerpunkt: Reduzierung des CO2-Ausstoßes durch die Investition in neue Maschinentechnik oder Wärmerückgewinnung. Neben günstigen Zinssätzen werden hier zusätzlich attraktive Tilgungszuschüsse gewährt.

Bei diesem Programm ist die Einbindung eines Energieberaters erforderlich. Dabei arbeiten die Expertinnen und Experten der Deutschen Leasing mit verschiedenen Energieberatungsunternehmen zusammen, die sie weitervermitteln.

KfW-Programm Erneuerbare Energien_Standard 270+

Förderschwerpunkt: Anlagen, mit denen Strom und Wärme aus regenerativen Energiequellen genutzt werden – zum Beispiel aus Solarenergie, Wind- und Wasserkraft oder Biomasse. Dabei fördert die KfW die Errichtung, die Erweiterung und den Kauf von Anlagen, Speichern und Verteilnetzen.

Bei größeren Vorhaben wie Wind- oder Solarparks sowie Verteilnetzen unterstützen bei der Beratung die Kolleginnen und Kollegen der DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, einer Tochtergesellschaft der Deutschen Leasing. Mehr erfahren über die Finanzierung von Energieerzeugung

Auch kleinere PV-Anlagen oder Blockkraftheizwerke können über die Expertinnen und Experten der Deutschen Leasing realisiert werden.

KfW-Programm Nachhaltige Mobilität_268/269+

Förderschwerpunkt: Investitionen in Klimaschutzmaßnahmen im Bereich der Mobilität in Deutschland, etwa in emissionsarme Verkehrsmittel, die dazugehörige Infrastruktur sowie mobilitätsrelevante Informations- und Kommunikationstechnologien. Förderfähig sind zum Beispiel:

  • Brennstoffzellen- und batterieelektrisch betriebene Fahrzeuge
  • Züge zur Güter- und Personenbeförderung mit Elektro- oder Wasserstoffantrieb
  • klimafreundliche Nutzfahrzeuge und Schiffe
  • Investitionen in die Modernisierung, Verbesserung und Erweiterung des ÖPNV
  • Ladeinfrastruktur und Wasserstofftankstellen
  • datengesteuerte Lösungen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen
  • digitale Vernetzung für eine effiziente Organisation von Mobilität

Best Practice Beispiele für Zukunftsinvestitionen, die kombiniert mit Fördermitteln realisiert wurden:

Lübecker Stadtwerke E-Bus
28.02.2022

Lübeck setzt auf 55 E-Busse

Der Stadtverkehr Lübeck stellt die eigene Flotte auf klimafreundliche Elektrobusse um. Ein Gesamtprojekt in Höhe von rund 55 Millionen Euro. Davon werden 37,4 Millionen nach Zuschüssen bis Ende 2023 finanziert. Zum allerersten Mal setzt der Stadtverkehr dabei auf die Deutsche Leasing AG. Überzeugt haben das Know-how der Deutschen Leasing und der Sparkasse zu Lübeck AG.

Abkehr vom Abfall: Wie Unternehmen staatliche Förderung nutzen, um mehr Rohstoffe zu recyceln
07.10.2021

Abkehr vom Abfall: Wie Unternehmen staatliche Förderung nutzen, um mehr Rohstoffe zu recyceln

Abfälle zu vermeiden und die Wiederverwertbarkeit von Produkten zu erhöhen, ist ein wichtiger Baustein, um die gesetzten Klimaschutzziele zu erreichen.

E-Busflotte für Kiel
08.09.2020

E-Busflotte KVG

Kiel wird zum Vorreiter bei der Elektromobilität: Bis Mitte 2021 sollen 36 Elektrobusse Fahrgäste klimafreundlich transportieren. Weitere E-Busse folgen in den kommenden Jahren. Die KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH investiert gemeinsam mit ihren Partnern der Deutschen Leasing und der Förde Sparkasse in den kommenden Jahren insgesamt rund 65 Millionen Euro.

Nachhaltige Mobilität im neuen Netz Elbe-Spree
13.02.2020

Neues Netz Elbe-Spree

Als Spezialist für die Strukturierung und Finanzierung von Eisenbahnprojekten wird die DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG regelmäßig von erfolgreichen Bietern bei Ausschreibungsverfahren für eine Leasingtransaktion beauftragt.

Grüne Energie aus Müll gewinnen
28.06.2019

Grüne Energie

Mit dem Neubau einer Bioabfallvergärungsanlage werden die politischen Ziele des Rhein-Neckar-Kreises, wie regionaler Klimaschutz und autarke regionale Energieversorgung, unterstützt. Die Investitionssumme von rund 45 Millionen Euro wurde mittels einer individuellen Finanzierung bereitgestellt.