Language:

Login

Bitte auswählen:

E-Finance

E-Business

Menü Menü

Kontakt

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Angebotsanfragen
  • Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
Service-Hotline für Fleet-Kunden
  • Inland: 0800 3528800 24-Stunden-Service
  • Aus dem Ausland: +49 6172 88-2488 Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

    In allen Fragen rund um Unfallschäden, Reparaturfreigaben, Auslieferungstermine bei Neufahrzeugen oder Fahrzeug-Rückgaben.

    Nur für Kunden der Deutsche Leasing Fleet GmbH
  • E-Mail senden

Mobilitaet-1400-500.JPG

Mobilität von morgen

"Wer von der Zukunft der Mobilität spricht, ruft deshalb zugleich Begriffe wie Nachhaltigkeit, neue Energieinfrastrukturen und postfossile Mobilitätskonzepte auf den Plan. Und: vernetzte Städte, Car-to-Car-Kommunikation, intelligente Transportsysteme und -dienstleistungen, virtuelle Unternehmen, mobiles Arbeiten, Mobile Commerce."

Aus einer Studie des Zukunftsinstituts,
Frankfurt am Main
 

Die jungen Erwachsenen, die sehnsüchtig den Tag erwarten, an dem sie ihre Fahrerlaubnis in Händen halten, sind weniger geworden. Urbane Lebensmodelle ohne Auto, ein gesteigertes Umweltbewusstsein und ein Verkehrsaufkommen, das dem Autofahren die Freude nehmen kann, führen zum Umdenken. Das Mobilitätsbedürfnis ist dabei nicht kleiner geworden, im Gegenteil. Es lässt sich heute jedoch anders und zum Teil sogar besser bedienen. In Teilen ist das der Digitalisierung zu verdanken, die Verkehrsmittel wie Auto, Bahn und Flugzeug stark verändert hat.

Zunächst sind die Maschinen selbst komplexer geworden: Mit Sensoren und leistungsfähigen Computern ausgestattet, bietet beispielsweise das Auto heute mehr Sicherheit, mehr Komfort und ein zunehmendes Maß an Selbstständigkeit, bis hin zum vollautonomen Fahren. Durch ihre Vernetzung werden die einzelnen Verkehrsmittel außerdem mehr und mehr Teil eines Systems, das Mobilität durch intelligente Kombination ermöglicht. Digitale Plattformen werden zu neuen globalen Playern, ihre Apps zu alltäglichen Mobilitätshelfern. Damit erhöht sich nicht nur das Angebot, auch die Märkte werden sich verschieben. Indem sie sich als Vermittler zwischen Fahrgast und Verkehrsmittel schieben, werden möglicherweise Google und Co zu den zukünftigen Konkurrenten der etablierten Autohersteller. Diese Trends und Entwicklungen zeigen wir Ihnen in mit dem Thema "Moblität von morgen" auf.

morgen-bewegen-1400-300.jpg

Was uns morgen bewegen wird

Staus – wie schön wäre es, wenn man einfach über sie hinwegf liegen könnte. Kann man vielleicht bald: Experten rechnen für 2025 mit den ersten Teststrecken für Flugtaxis in Deutschland, ab 2050 mit dem Regelbetrieb in Großstädten ab 600.000 Einwohnern. Einen Pilotenschein brauchen die Reisenden nicht: Die Passagierdrohnen werden autonom fliegen.

weiterlesen 

Beduerfnis-600-320.jpg

Entscheidend ist das Mobilitätsbedürfnis

Fahren wir in Zukunft noch Auto, und wenn ja, wer wird es dann steuern – der gestresste Mensch oder der kühl rechnende Autopilot? Hubertus Mersmann und Frank Hägele, beide Geschäftsführer der Deutschen Leasing und verantwortlich für das Flottenmanagement, im Interview über Trends und Entwicklungen in der Mobilität.

weiterlesen 

zukunft-Seilbahn-600-320.jpg

Zurück in die Zukunft

Der öffentliche Personennahverkehr auf der Schiene boomt. Bahnen und Regionalzüge entlasten Straßen und Innenstädte und spielen eine entscheidende Rolle bei der Verkehrswende. Verkehrsunternehmen und öffentliche Hand investieren Milliardenbeträge in Fahrzeuge und Infrastruktur.

weiterlesen 

BEST PRACTICE

Finanzierung für die Zukunft der Mobilität

Busse-REVG_6087-580-320.JPG

Den öffentlichen Personennahverkehr selbst zu betreiben, statt an externe Dienstleister zu vergeben, kann für Kommunen und Kreise das nachhaltige Konzept für die Zukunft der Mobilität sein. Die Verkehrsgesellschaft des Rhein-Erft-Kreises hat sich dieses strategische Ziel gesetzt und bei der Finanzierung mit der Deutschen Leasing zusammengearbeitet. Die geleasten Busse sind auf verschiedene Mobilitätsansprüche ausgerichtet: beispielsweise eine manuelle Rampe für Rollstühle, breite Türöffnungen, kontrastreiche Haltewunschtasten mit akustischen und optischen Signalen und Sondernutzungsflächen zum Beispiel für Kinderwagen, Rollstühle und Rollatoren.

weiterlesen 

Mobile-Payment2-460-300.jpg

Mobile Payment: Bezahlen unterwegs

Alle Deutschen lieben ihre Scheine und Münzen. Alle? Nein! Eine kleine, aber wachsende Gruppe bezahlt immer öfter mit dem Smartphone. Google, Apple und die Sparkassen machen es möglich.

weiterlesen 

EXPERTEN

Grauer-Strich-1400-1.JPG
Maler-Menz-600-435.jpg

Maler Menz in Südbaden setzt auf Elektromobilität

Für Michael Fesenmeier, Geschäf tsführer der Maler Menz GmbH in Vörstetten bei Freiburg im Breisgau, ist Mobilität ein entscheidender Faktor im Kundenservice. Seine Mitarbeiter sind täglich auf verschiedenen Baustellen tätig, deshalb hat der Betrieb bei 23 Mitarbeitern auch eine Flotte von 14 Fahrzeugen. Mit einer Laufleistung seiner Fahrzeuge von nur rund 6.000 Kilometern pro Jahr eignen sich die Mobilitätsbedürfnisse des Betriebs perfekt für die E-Mobility. Deshalb hat Fesenmeier jüngst einen ersten batteriebetriebenen Transporter angeschafft, der mit Strom der hauseigenen Photovoltaikanlage aufgeladen wird. Bei einer sich rasch weiterentwickelnden Technologie wie der E-Mobility ist Leasing für ihn die ideale Finanzierungsform. Restwerte müssen ihn nicht interessieren, und nach Ablauf der Leasingzeit kann er neue, leistungsfähigere Modelle anschaffen. Dabei bleibt die Bilanz unbelastet, die monatlichen Kosten werden als Betriebsausgaben geltend gemacht. Mit der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau und der Deutschen Leasing arbeitet Fesenmeier gerne zusammen: „Es ist einfach und unkompliziert. So mögen wir Handwerker das.“ 

 

Trennlinie-grau-sehrschmal-1400-20.JPG

Bildnachweise:
Bühnenbild: © Shutterstock / metamorworks
Bild "Was uns morgen bewegen wir": © iStock / hh 5800
Bild "Entscheidend ist das Mobilitätsbedürfnis": © Shutterstock / Surapol Usanakul
Bild "Zurück in die Zukunft": © miteleferico La Paz, Bolivia
Bild "Finanzierung für die Zukunft der Mobilität": © REVG Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH
Bild "Mobile Payment: Bezahlen unterwegs": © iStock / martin-dm
Bild "Maler Menz in Südbaden...": © Deutsche Leasing