Language:

Login 

Bitte auswählen: 

E-Finance

E-Business

Menü Menü

Kontakt

Übersicht

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
  • +49 6172 88-00
  • +49 6172 88-1888 (Bewerberhotline)
Angebotsanfragen
  • Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches gewerbliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
  • +49 6172 88-3200
  • Mo - Do 8:00 - 18:00 Uhr
    Fr 8:00 - 16:30 Uhr
Services des Geschäftsfeldes Mobility
  • Sie sind bereits Kunde des Geschäftsfeldes Mobility und haben Fragen rund um Ihre Mobilität? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite.
  • Unfallschaden: +49 6172-88-2460
  • Fahrzeug: +49 6172-88-2488
  • Vertrag: +49 6172-88-2499

E-Mail

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Rückruf

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Finanzierungsanfrage

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Vertrag

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Die „grüne“ Transformation gestalten: Investitionen in nachhaltige Technologien

Die „grüne“ Transformation gestalten: Investitionen in nachhaltige Technologien

Das Thema Nachhaltigkeit wird aktuell viel diskutiert in Politik, Wirtschaft und den Medien. Verändertes Konsumverhalten, die neue EU-Taxonomie und ESG-Faktoren stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen. Um die Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise zu gestalten, sind enorme Investitionen nötig.

Eins ist klar: Die Unternehmen müssen in naher Zukunft einen Weg zwischen gesetzlichen Pflichten, Erwartungen von Konsumenten – und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – sowie ihrer eigenen Zukunftsfähigkeit finden. „Das Thema Nachhaltigkeit und Investitionen wird die Wirtschaft in den kommenden Jahren stark beschäftigen“, sagt Kai Ostermann, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Leasing AG. „In unserer Rolle als Finanzdienstleister für den Mittelstand wollen wir nicht nur unseren eigenen Geschäftsbetrieb klimaneutral gestalten, sondern auch unsere Kunden und Partner bei ihrer ‚grünen‘ Transformation begleiten.“

Top-Down und Bottom-Up für mehr Nachhaltigkeit

Es gibt viele verschiedene Ansatzpunkte für die Transformation zu mehr Nachhaltigkeit in Unternehmen, oder auch in Städten und Kommunen. Eine klare Strategie mit konkreten Maßnahmen und Zielen, die von der Managementebene (Top-Down) unterstützt wird, ist ein wichtiger Weg. Eine andere bzw. ergänzende Möglichkeit ist, die verschiedenen Stellschrauben eines Unternehmens – vom Geschäftsbetrieb bis hin zu Maschinen oder anderen Arbeitsmitteln – zu überprüfen und Schritt für Schritt unter Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit zu verbessen (Bottom-Up).

Ausrüstung erneuern – Emissionen reduzieren

Beispielsweise kann im Fuhrpark auf Elektromobilität gesetzt werden – eine Maßnahme, die nicht nur den ökologischen Fußabdruck verkleinert, sondern auch die eigene Attraktivität bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stärkt. Auch haben neue Maschinen in Bau- oder Agrarbereich mit jeder neuen Generation einen geringeren Emissionsverbrauch und somit eine höhere Energieeffizienz. Städten und Gemeinden steht ein ähnlicher Weg offen, indem sie beispielsweise den Öffentlichen Personennahverkehr elektrifizieren oder mehr auf erneuerbare Energien setzen und entsprechende Großprojekte – wie Biomasse- , Photovoltaik- oder Windkraftwerke –  zur Eigenstromerzeugung angehen.

Großprojekte – wie Biomasse- , Photovoltaik- oder Windkraftwerke
Bildquelle: iStock, Blue Planet Studio
Maschinen im Bau- oder Agrarbereich
Bildquelle: iStock
Elektromobilität
Bildquelle: GettyImages

Mit Leasing Nachhaltigkeit finanzieren

Leasinganbieter wie die Deutsche Leasing können Unternehmen oder Kommunen bei der schrittweisen De-Karbonisierung unterstützen: Zum einen bieten Leasingverträge die Chance, nach dem Ende der Laufzeit schneller Anlagen, Maschinen oder Fahrzeuge zu modernisieren, was meist mit einem Gewinn an Effizienz und einer Reduktion von Emissionen einhergeht. Zum anderen sind Leasingunternehmen aufgrund ihrer Objektexpertise und enger Vernetzung mit Herstellern in der Lage, ihre Kunden bei ihren Nachhaltigkeitsbemühungen umfassend zu beraten. „In unserer Scharnierfunktion zur Realwirtschaft mit unserer Asset-Expertise können wir den Mittelstand in Deutschland und den Auslandsmärkten bei seiner schrittweisen De-Karbonisierung begleiten“, erklärt Ostermann. „Klar ist: die ‚grüne‘ Transformation wird zu hohen Investitionen führen. Asset-basierte Finanzierungen werden dabei für Unternehmen eine große Bedeutung haben."

Kai Ostermann, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Leasing AG
Kai Ostermann, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Leasing AG

In unserer Scharnierfunktion zur Realwirtschaft mit unserer Asset-Expertise können wir den Mittelstand in Deutschland und den Auslandsmärkten bei seiner schrittweisen De-Karbonisierung begleiten

Klar ist: die ‚grüne‘ Transformation wird zu hohen Investitionen führen. Asset-basierte Finanzierungen werden dabei für Unternehmen eine große Bedeutung haben.

Nachhaltigkeit und die Deutsche Leasing

Auch für die Deutsche Leasing selbst gewinnt die Nachhaltigkeit an Bedeutung. Das Unternehmen gehört zu den Erstzeichnern der „Selbstverpflichtung für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften“  der Sparkassen-Finanzgruppe und hat das Thema Nachhaltigkeit auch in ihre Unternehmensstrategie mit aufgenommen. Bis 2035 will die Deutsche Leasing ihren Geschäftsbetrieb klimaneutral gestalten und in den kommenden Jahren ihre Kunden und Partner bei deren „grünen Transformation“ begleiten.

Nachhaltigkeit in der Wirtschaft

Nachhaltigkeit in der Wirtschaft: Mitten in der Transformation

Für Unternehmen ist Nachhaltigkeit das Thema der Stunde. Zwischen den wachsenden gesetzlichen Anforderungen und den Erwartungen von Verbrauchern und Mitarbeitern müssen sie ihren eigenen Weg finden – und dürfen sich dabei ihre Chancen nicht entgehen lassen.

Weitere Beiträge

„Wir sehen einen verstärkten Handlungsdruck – bei gleichzeitig gestiegenen Geschäftschancen“
13.01.2022

„Wir sehen einen verstärkten Handlungsdruck"

Das Jahr 2021 ist Geschichte – und hat Unternehmen und Wirtschaft vieles gelehrt. Etwa, dass Prognosen schnell an Gültigkeit verlieren und es vielmehr gilt, sich auf ständige Veränderung einzustellen.

GettyImages_327240300_Westend61_600-320.png
06.01.2022

Arbeite nachhaltig – und sprich darüber

Das Jahr 2022 wird zum Jahr der Transformation, digitaler und vor allem nachhaltiger sollen Unternehmen wirtschaften. Das fördert die Politik und fordert ein großer Teil der Gesellschaft. Unternehmen, die gegen ökologische und soziale Standards verstoßen, riskieren einen Reputationsverlust.

Nachhaltigkeit
22.11.2021

Nachhaltigkeit in der Wirtschaft

Für Unternehmen ist Nachhaltigkeit das Thema der Stunde. Zwischen den wachsenden gesetzlichen Anforderungen und den Erwartungen von Verbrauchern und Mitarbeitern müssen sie ihren eigenen Weg finden – und dürfen sich dabei ihre Chancen nicht entgehen lassen.

Mehr anzeigen