Language:

Login 

Bitte auswählen: 

E-Finance

E-Business

Menü Menü

Kontakt

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Angebotsanfragen
  • Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
Services des Geschäftsfeldes Mobility
  • Sie sind bereits Kunde des Geschäftsfeldes Mobility und haben Fragen rund um Ihre Mobilität? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite.

Wir sind für Sie da!


Interview zur Baubranche

Fokus Baubranche: „Trotz Corona stark durch die Krise gekommen“

Stichworte Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Fachkräftemangel und Finanzierung von kapitalintensiven Baumaschinen: Gerald Spänig, Vertriebsleiter Baumaschinen bei der Deutschen Leasing, erklärt im Interview vor welchen Herausforderungen die Baubranche aktuell in Zeiten der Corona-Pandemie und darüber hinaus steht.

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die Baubranche aus? In welchen Segmenten liegen Chancen? Wo gibt es erhöhtes Risiko?

Gerald Spänig: Ich glaube, Corona ist für alle ein Risiko. Dennoch denke ich, dass die Baubranche bisher sehr gut durch die Krise gekommen ist, was insbesondere daran liegt, dass sie der Motor der Industrie ist und viele Bauprojekte draußen bearbeitet werden. Wie man an den Zahlen aus 2020 sehen kann, ist die Baubranche durch die hohen Auftragsbestände glimpflich durch das Jahr gekommen und konnte ein leichtes Umsatzplus erwirtschaften. Das zeigt sich auch an den Beschäftigtenzahlen, die auf 875.000 Beschäftigte im Bauhauptgewerbe gestiegen sind, was einem Zuwachs von mehr als 20 Prozent in den letzten zehn Jahren entspricht. Der Fachkräftemangel bleibt dennoch ein großes Problem und wird sich voraussichtlich noch verschärfen.
 
Ebenso ist die zurzeit herrschende Unsicherheit bei den Auftraggebern ein Risiko für die Baubranche. Besonders bei Infrastrukturprojekten gibt es weiterhin einen verstärkten Investitionsbedarf. Das sieht jeder, der unsere Verkehrsinfrastruktur nutzt oder Wohnraum sucht. Solche Aufträge können gerade jetzt den Bauunternehmen helfen.

Gerald Spänig, Vertriebsleiter Baumaschinen  bei der Deutschen Leasing
Gerald Spänig
Vertriebsleiter Baumaschinen bei der Deutschen Leasing

Der Trend, dass Bauunternehmer verstärkt projektbezogen investieren und dafür flexible Finanzierungsmöglichkeiten benötigen ....ist mit ein Grund, weshalb gerade Operate Lease Lösungen verstärkt gefragt sind.

Was sind Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen für die Baubranche zurzeit?

Spänig: Die größte Herausforderung für die Baubranche ist aus meiner Sicht der Fachkräftemangel. Schon jetzt müssen Bauunternehmen Aufträge ablehnen, weil ihnen die Fachkräfte zum Bedienen der Maschinen fehlen. Dieses Problem in Kombination mit der Corona bedingten Unsicherheit macht es den Bauunternehmen schwer, sich den weiteren Herausforderungen, wie der Umstellung auf ökologisches Bauen und der Digitalisierung der Branche, widmen zu können. Neue Technologien, wie GPS Steuerung der Baumaschinen, Hybridmaschinen mit Energierückgewinnung und 5G am Bau, sind bereits jetzt im Kommen und werden in der Zukunft hoffentlich auch dazu beitragen, dass sich mehr junge Leute für die Baubranche als Arbeitgeber interessieren.

Wie sieht es mit dem Investitionsverhalten von Bauunternehmern aus?

Spänig: Bauträger müssen investieren, um Aufträge effizient und kostengünstig erledigen zu können. Durch die rapide Entwicklung von innovativen Technologien sparen neue Baumaschinen Betriebsstoff, arbeiten effizienter und innovativer und sind damit günstiger als die Maschinen der vorherigen Generationen. Der Trend, dass Bauunternehmer verstärkt projektbezogen investieren und dafür flexible Finanzierungsmöglichkeiten benötigen, die genau auf sie abgestimmt sind, setzt sich fort. Das ist mit ein Grund, weshalb gerade Operate Lease Lösungen verstärkt gefragt sind. Diese Mietlösungen entwickeln sich schon heute deutlich positiv und werden den bisherigen Ansatz des Besitzes der Maschinen bei unseren Kunden mehr und mehr ablösen. 
 

Baumaschinenleasing
©  Deutsche Leasing

Investitionen in neue Baumaschinen sind sehr kostenintensiv. Wie kann die Deutsche Leasing hier unterstützen?

Spänig: Die Deutsche Leasing bietet hierfür Mietmodelle und Operate Lösungen und in Zusammenarbeit mit unseren Vendoren Vertragsgestaltungen mit Rücknahme der Maschinen durch den Hersteller an, die zudem durch Förderinstitute wie die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt werden. Ebenso bieten wir Händlern und Herstellern mit unserer Absatzfinanzierung die Möglichkeit, dem Kunden direkt das passende Finanzierungsmodell zu bieten. Händler können zudem auch auf unsere Händlereinkaufsfinanzierung zurückgreifen, um ihre Produkte zu finanzieren.

Unsere Kunden profitieren dabei nicht nur von unserer langjährigen Erfahrung in der Baubranche, sondern auch und im Besonderen von unseren Mitarbeitern am und im Markt, die einen engen und persönlichen Kontakt zu unseren Kunden, Partnern und Händlern pflegen und bereits seit Jahren ein Team aus gestandenen Experten bilden. Das hohe Engagement und die Expertise unserer Vertriebsteams im Innen- und Außendienst ist eines der Unterscheidungskriterien für unsere Kunden. Ihre Vernetzung in die Branche ist das Fundament unseres Erfolgs.

Kontakt

Gerald Spänig, Vertriebsleiter Baumaschinen bei der Deutschen Leasing

Gerald Spänig
Vertriebsleiter Baumaschinen

Deutsche Leasing AG 
Frölingstraße 15-31
61352 Bad Homburg v. d. H.
E-Mail senden    

Weitere Artikel

Fokus Baubranche
03.05.2021

Interview: Fokus Baubranche

Gerald Spänig, Vertriebsleiter Baumaschinen bei der Deutschen Leasing, erklärt im Interview vor welchen Herausforderungen die Baubranche aktuell steht.

Großprojekt Brenner Basistunnel
18.02.2020

Brenner Basistunnel

Das Infrastrukturprojekt der Superlative in den Alpen: Mit einer Länge von 64 Kilometern entsteht unter dem Brennerpass zurzeit die längste Eisenbahnverbindung der Welt. Für die Finanzierung von Maschinen und Equipment konnte die Deutsche Leasing Austria aufgrund ihrer Asset Kompetenz dem Kunden ARGE H51 Pfons-Brenner eine maßgeschneiderte Lösung anbieten.

Digitalisierung funktioniert immer nur gemeinsam
02.12.2019

Digitalisierung funktioniert

Mit Plan.One hat der Gebäudehüllen-Spezialist Schüco eine digitale Plattform für die gesamte Bauindustrie gegründet. CEO Patric de Hair spricht im Interview über das Start-up und die Digitalisierung einer Branche im Wandel.

Mehr anzeigen

 

Nachspann

Bildnachweise:
Bühnenbild: ©  iStock 
Bild Gerald Spänig: ©  Deutsche Leasing
Bild "Baumaschinenleasing": ©  Deutsche Leasing