Language:

Login (Achtung: Am Wochenende, den 10. und 11. Dezember 2022 stehen die Anwendungen ganztägig nicht zur Verfügung. Wir bitten um Beachtung und Ihr Verständnis.)

Bitte auswählen: 

E-Finance

E-Business

Menü Menü

Kontakt

Übersicht

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
  • +49 6172 88-00
  • +49 6172 88-1888 (Bewerberhotline)
Angebotsanfragen
  • Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches gewerbliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
  • +49 6172 88-3200
  • Mo - Do 8:00 - 18:00 Uhr
    Fr 8:00 - 16:30 Uhr
Services des Geschäftsfeldes Mobility
  • Sie sind bereits Kunde des Geschäftsfeldes Mobility und haben Fragen rund um Ihre Mobilität? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite.
  • Unfallschaden: +49 6172-88-2460
  • Fahrzeug: +49 6172-88-2488
  • Vertrag: +49 6172-88-2499

E-Mail

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Rückruf

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Captcha aktualisieren captcha
Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Finanzierungsanfrage

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Vertrag

Sie erreichen unsere Zentrale unter +49 6172 88-00 oder füllen Sie das folgende Formular aus:

Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage, zum Beispiel per E-Mail, genutzt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Hündgen Entsorgungs GmbH

Mit hocheffizienten Maschinen einen Mehrwert für die Gesellschaft leisten

Hündgen Entsorgungs GmbH

„Der Müllberg von heute ist der Rohstoffberg von morgen“, sagt Christian Hündgen, Geschäftsführer der Hündgen Entsorgungs GmbH & Co. KG aus dem nordrhein-westfälischen Swisttal. Um den wiederverwertbaren Rohstoffanteil aus dem Gelben Sack zu erhöhen, investiert das Unternehmen einen Millionenbetrag in eine hocheffiziente Kunststoff-Sortieranlage. Mit dabei: Die Finanzierungsexperten der Deutschen Leasing und der Kreissparkasse Köln.

Grundlegende Herausforderungen beim Kunststoffrecycling

Kunststoffe setzen sich aus langen Polymeren (Molekülketten) zusammen. Das macht sie sehr beständig und formbar. Gerade die Haltbarkeit stellt aber eine besondere Herausforderung für die Recyclingbranche dar. Die Polymere zersetzen sich nur langsam und selbst nach vielen Jahrzehnten lassen sich Mikroplastikteilchen in der Umwelt nachweisen – mit kaum erforschten Auswirkungen auf lebende Organismen. Auch die produzierte Kunststoffmenge erfordert eine effiziente Recyclingstrategie. Laut des „Global Plastics Outlook“ der OECD vom Februar 2022 wurden allein 2019 weltweit zirka 460 Millionen Tonnen Kunststoff produziert – hauptsächlich Polyethylen (PET) und Polypropylen (PP), wie sie für Kunststoff-Flaschen und Verpackungsmaterial zum Einsatz kommen. Daraus resultieren jährlich mehrere Millionen Tonnen Kunststoffmüll. Allerdings lassen sich sowohl Polyethylen als auch Polypropylen gut recyceln. Laut OECD hat sich die globale Recyclingquote zwischen 2000 und 2019 vervierfacht. Trotzdem bestanden 2019 insgesamt nur etwa sechs Prozent der weltweiten Kunststoffproduktion aus Recyclingmaterial. Unter anderem um diese Quote zu erhöhen, setzt die Hündgen Entsorgungs GmbH & Co. KG mit seinen 130 Mitarbeitenden auf Expansion.

Stabile Versorgung mit Kunststoffrezyklaten

Die neue Sortieranlage der Firma Hündgen bietet eine Jahreskapazität von 85.000 Tonnen Leichtverpackungen (LVP). Damit erhöht sich die Gesamtkapazität des Unternehmens auf über 200.000 Tonnen pro Jahr. Das macht das Unternehmen zum größten Fachbetrieb für Abfallverwertung im Rhein-Sieg-Kreis. Jede Tonne Kunststoff, die wieder der Kreislaufwirtschaft zugeführt werden kann, muss nicht verbrannt werden. Das entlastet die Umwelt und sichert die Versorgung mit Kunststoffrezyklaten.

So wird Ihr Recyclingunternehmen krisensicher

So wird Ihr Recyclingunternehmen krisensicher

Hohe Investitionssummen und teure Spezialversicherungen für die risikoreiche Recyclingbranche erfordern hochspezifische Lösungen mit Augenmaß. Diese müssen vor allem auch in extremen Situationen für Sicherheit sorgen. Mit Hilfe unseres Leitfadens „4+1 Tipps, wie Sie sich in der Recyclingbranche krisensicher aufstellen“ können Sie dafür sorgen, dass Ihre Millioneninvestition in der Zukunft weiterbesteht.

Besonders viele sortenreine Kunststoffe

Dadurch werden weniger Erdöl und -gas für die Herstellung neuen Kunststoffs benötigt. Mit der neuen Anlage verdoppelt das Unternehmen den Anteil an sortenreinen Kunststoffen. Denn durch die individuell aufgestellte Maschinentechnik mit ihrem spezifischen Anlagen-Setup arbeite die Sortieranlage ausgesprochen effizient, wie Geschäftsführer Christian Hündgen betont. Die Anlage sortiert besonders viele Roh- und Wertstoffe aus dem Gelben Sack, die in der Kreislaufwirtschaft einer neuen Verwendung zugeführt werden können. „Die Kunststoff-Recycling-Anlage sichert langfristig unsere Wettbewerbsfähigkeit, weil sie unsere Kosten planbarer macht und dadurch einen viel sichereren Arbeitsablauf für unser Unternehmen schafft“, so Hündgen weiter. Es sei auch ein Investment, das einen Mehrwert für die Gesellschaft biete.

Höhere Liquidität durch Darlehensverkürzung

Dadurch habe die Deutsche Leasing im Verlauf der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Hündgen die in der Sortieranlage verbauten Aggregate und Maschinen realistisch bewerten und kalkulieren können. Schließlich sei die Anlage kein Produkt von der Stange, sagt Hündgen, und passe „in keine einfache Finanzierungs-Schublade“. Zusätzlich konnte das Entsorgungsunternehmen die maximale Förderung aus einem Kreditprogramm der KfW abschöpfen. Dies sei laut Hündgen ein gewaltiger Vorteil, weil dadurch die Laufzeit des Darlehens um zwei Jahre verkürzt werden konnte. Mit der frei werdenden Liquidität kann das Unternehmen technologisch am Ball bleiben und die Anlage upgraden – oder die Expansion schneller vorantreiben.

Mit hocheffizienten Maschinen einen Mehrwert für die Gesellschaft leisten

Die Spezialkompetenzen der Deutschen Leasing

Für ihn als Unternehmer aus der Recyclingbranche seien zwei Spezialkompetenzen der Deutschen Leasing sowie der Kreissparkasse Köln entscheidend gewesen für die erfolgreich abgeschlossene Investition: Zum einen die langjährige Erfahrung mit Finanzierungen von Großmaschinen für die Kreislaufwirtschaft. Zum anderen die Expertise in der Identifizierung und Einbindung von Fördermitteln.

Basis für Nachhaltigkeit

Sehr zu schätzen weiß Hündgen auch die regionale Verbundenheit der Finanzierungsberater der Deutschen Leasing. Die persönlichen Ansprechpartner kannten sich bestens mit dem komplexen Thema Recycling und den Besonderheiten der Kunststoffsortierung aus. Zusätzlich hatten sie sich tief in die Spezifika der neuen Anlage der Hündgen Entsorgungs GmbH & Co. KG eingearbeitet. Das Resultat war eine auf die charakteristischen Anforderungen maßgeschneiderte Finanzierungslösung. Mit der Investition des in dritter Generation geführten Familienunternehmens entsteht auch eine Basis für die nachkommende Generation. Die Sortieranlage sorgt somit in mehrfacher Hinsicht für eine nachhaltigere Zukunft.

Profitieren Sie von der Recyclingexpertise der Deutschen Leasing

Sie möchten mehr erfahren, wie sich unsere Finanzierungs- und Versicherungslösungen für die Recyclingbranche in der Praxis bewähren? Unser Video zeigt es Ihnen. 

Fordern Sie Ihren kostenlosen Leitfaden jetzt an.

Einfach Webformular ausfüllen und absenden.
Sie erhalten Ihren kostenlosen Leitfaden umgehend per E-Mail.

*Pflichtfeld


Bildnachweis Bühnenbild: iStock, andresr