Language:

Login

E-Business

E-Finance

HEF Online

Menü Menü

Kontakt

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Angebotsanfragen
  • Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
Service-Hotline Fleet
  • Inland: 0800 3528800 24-Stunden-Service
  • Aus dem Ausland: +49 6172 88-2488 Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

    In allen Fragen rund um Unfallschäden, Reparaturfreigaben, Auslieferungstermine bei Neufahrzeugen oder Fahrzeug-Rückgaben.
  • E-Mail senden

BLG-Buehnenteaser-1400-500.JPG

Vertrauen und Initiative

 

Vertrauen und Initiative

Große Vorhaben bauen auf vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die BLG LOGISTICS investiert jährlich 50 bis 60 Millionen Euro in den Ausbau ihres Geschäfts. Seit fast zehn Jahren ist die Deutsche Leasing als Investitionsspartner an diesem Erfolg beteiligt.

BLG-Personen-810-400.JPG

Das Verhältnis zwischen BLG LOGISTICS und der Deutschen Leasing ist von personeller Kontinuität geprägt: Seit dem ersten gemeinsamen Großprojekt im Jahr 2006 stehen Ingo Prüsch, Leiter Treasury bei BLG LOGISTICS, und Michael Horgas von der Deutschen Leasing in engem Kontakt. Vertrauen, so sagen beide, sei die Basis der erfolgreichen Zusammenarbeit. Einerseits beschleunige es die inner- und zwischenbetrieblichen Prozesse, da vieles auf Zuruf vereinbart werden könne. Und auch bei der Finanzierung sei Vertrauen unerlässlich: „Wir müssen sensible Informationen weitergeben und uns darauf verlassen können, dass diese auch so behandelt werden“, sagt Ingo Prüsch. „Im Gegenzug schätzen wir es sehr, dass die Deutsche Leasing sehr transparent in der Risikobewertung ist.“

BLG-Paketband-810.JPG
zitat-1.JPG

Das bisher größte gemeinsam realisierte Projekt ist eine automatisierte Logistikanlage am Standort Bremen. Dank dieser Anlage werden für einen großen Online-Shop bestellte Artikel effizient und zuverlässig an ihre Empfänger versandt. Mit einem Investitionsvolumen von 25 Millionen Euro wurde die Lagertechnik der bestehenden Anlage erweitert und mit einem Leasingkonzept der Deutschen Leasing realisiert. Insgesamt hat die Bandbreite der Deutschen Leasing das Unternehmen überzeugt. Denn das Bad Homburger Unternehmen bietet Lösungen für fast alle Investitionen eines Logistikdienstleisters.

So arbeiten BLG LOGISTICS und die Deutsche Leasing über ihr Tochterunternehmen DAL Deutsche Anlagen-Leasing zudem bei der Anschaffung von rund 750 Waggons für den Automobiltransport zusammen. Der Logistikdienstleister betreibt die größten  Autoterminals in Bremerhaven und bewegt jährlich rund sechs Millionen Fahrzeuge für den Im- und Export. „BLG LOGISTICS ist international tätig und auf zuverlässige Finanzierungsmodelle angewiesen“, sagt Prüsch. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an die Konzepte: So legt BLG LOGISTICS großen Wert auf Bilanzneutralität. Deshalb werden alle Geschäfte über Operate-Leasing realisiert. „Außerdem schätzen wir die hohe Transaktions- und Refinanzierungssicherheit der Deutschen Leasing“, sagt Prüsch. Vor allem die Einbindung in die Sparkassen-Finanzgruppe sei dabei von Vorteil. „Die Zusammenarbeit mit der Deutschen Leasing ist in jeder Hinsicht von Kontinuität geprägt. So konnten wir sogar mitten in der Krise 2008/2009 unsere Investitionen über Operate-Leasing darstellen“, sagt Prüsch.

BLG-Lager.JPG

Das Vertrauen in den Finanzierungspartner ist gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wichtig. Besonders für einen internationalen Logistikkonzern wie BLG LOGISTICS, der große Teile seiner Investitionen über Leasing realisiert, ist Sicherheit für das Geschäft entscheidend. So finanziert die Deutsche Leasing derzeit Nutzfahrzeuge für das Russlandgeschäft des Konzerns. Kontinuität und Vertrauen bedeuten aber nicht, dass Michael Horgas und sein Team sich auf den Erfolgen ausruhen können: „Die BLG LOGISTICS fordert uns immer wieder mit neuen Investitionsideen heraus. Aber gerade das macht unsere Zusammenarbeit so spannend.“
 

BLG-Lager-Personen-Zitat-810.JPG

Wieso hat sich BLG LOGISTICS für eine Zusammenarbeit mit der Deutschen Leasing entschieden?

Prüsch: „Die Deutsche Leasing hatte uns schon im Jahr 2006 bei einer größeren Investition mit einem attraktiven Angebot überzeugt, das unsere sehr strengen Vorgaben an Operate-Lease-Transaktionen erfüllte.“

Horgas: „BLG LOGISTICS ist für uns aufgrund ihrer großen Bandbreite an Investitionen ein sehr interessanter Kunde, der uns auch ständig weiter fordert. Den Startschuss für unseren gemeinsamen Weg gab sicher die Empfehlung eines großen gemeinsamen Kunden, den wir bei logistischen Investitionen schon begleitet hatten.“

Prüsch: „Und seitdem hat sich die Deutsche Leasing kontinuierlich als verlässlicher Partner – auch in der Bankenkrise – bewährt. Die Ansprechpartner sind seit Jahren bekannt und mit unserem Geschäftsmodell vertraut.“

BLG-Waggons.JPG

Was war die größte Herausforderung, die Sie bisher gemeinsam gemeistert haben?

Horgas: „Die großen Investitionen der BLG LOGISTICS sind immer wieder herausfordernd für uns. Besonders stechen dabei die rund 750 Waggons im Wert von rund 90 Millionen Euro, die wir verteilt über einen längeren Zeitraum in Monatstranchen realisiert haben, und das Großprojekt für den Online-Shop heraus.“

Prüsch: „Ohne auf Details einzugehen: Wir haben es geschafft, dass eine extrem verzögerte Abnahme eines Großprojekts nicht zu einer kostenintensiven Rückabwicklung geführt hat. Die Deutsche Leasing hat gemeinsam mit den Refinanzierungspartnern eine flexible Lösung erarbeitet. Allein das Zusammenspiel, unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen, war aus unserer Sicht einzigartig und vorbildlich.“

Horgas: „Dazu kommt, dass wir bei den Projekten viele Aspekte in der Kundenbilanz und der Refinanzierung mit unseren Partnern in der Sparkassen-Finanzgruppe koordinieren müssen. BLG LOGISTICS ist anspruchsvoll und hat klare Vorstellungen. Das macht die Zusammenarbeit aber auch besonders interessant.“

BLG-Containerschiff-810.JPG

Wie wichtig ist dabei die persönliche Zusammenarbeit mit Herrn Prüsch?

Horgas: „Ingo Prüsch ist der Kunde. Und der Kunde ist König.“

Prüsch: (lacht) „Michael Horgas und sein Team sind hervorragende Sparringspartner für uns. Wenn es um unsere Investitionen geht, können wir auf deren Finanzierungs- sowie Objekt- und Branchen-Know-how bauen.“

Horgas: „Verständnis und Vertrauen sind die Basis für das gute Verhältnis. Neben der nüchternen Sachebene muss man auch Spaß an der Zusammenarbeit haben: Wir sprechen jede Woche über unsere gemeinsamen Projekte. Da ist es natürlich von Vorteil, sich gut zu verstehen.“
 
 

Herr Prüsch, wie beweist die Deutsche Leasing, dass sie „Mehr im Blick“ hat?

Prüsch: „Die Deutsche Leasing ist für uns wegen der hohen Transaktionssicherheit, der Refinanzierung über lokale Sparkassen und des fairen wie transparenten Geschäftsverhaltens ein bevorzugter Partner. Und vor allem hat sie nicht nur die Finanzierung im Blick, sondern versteht unser Geschäft und die Prozesse innerhalb der BLG LOGISTICS Group, kennt sich bestens mit unseren Objekten aus und überrascht uns immer wieder mit intelligenten Lösungen.“
 

Kontakt

Deutsche Leasing

Zentrale
Frölingstraße 15-31
61352 Bad Homburg v. d. H.

  • +49 6172 88-00

 

Best Practice Beispiele

Hier finden Sie weitere Investitionsbeispiele

Link