Language:

Login

E-Business

E-Finance

HEF Online

Menü Menü

Kontakt

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Angebotsanfragen
  • Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
Service-Hotline Fleet
  • Inland: 0800 3528800 24-Stunden-Service
  • Aus dem Ausland: +49 6172 88-2488 Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

    In allen Fragen rund um Unfallschäden, Reparaturfreigaben, Auslieferungstermine bei Neufahrzeugen oder Fahrzeug-Rückgaben.
  • E-Mail senden

Presse_000026312858-1400-500.JPG

Pressemitteilungen

 

Pressemitteilungen

12.09.2018

WLTP-Umstellung - Deutsche Leasing unterstützt ihre Kunden

Neues Testverfahren für Verbrauchs- und Abgaswerte von Pkw seit 1. September in Kraft / Steigende Gesamtbetriebskosten durch angehobene CO2-Emissionswerte

Haegele-Frank-GF-Fleet-300-200.JPG

Das neue Testverfahren für Verbrauchs- und Abgaswerte von Pkw „Worldwide Harmonised Light-Duty Vehicles Test Procedure“, kurz WLTP, führt zu höheren gemessenen Verbräuchen und damit steigendem CO2-Ausstoß von Fahrzeugen. Da sich in Deutschland neben dem Hubraum auch der CO2-Wert direkt auf die Kfz-Steuer auswirkt, wird diese durch WLTP steigen und die Betriebskosten von Fahrzeugen sowie Flotten erhöhen. Außerdem haben viele Unternehmen eine CO2-Obergrenze oder ein Bonus-Malus-System sowie eine fahrzeugklassenbezogene Obergrenze für die monatliche Full-Service-Leasingrate in ihrer Car Policy festgelegt.

„Für die Flottenverantwortlichen in Unternehmen ergibt sich nun zweifacher Handlungsbedarf, erstens durch die höheren Kosten und zweitens durch die veränderte Ökobilanz“, so Frank Hägele, Geschäftsführer Fleet der Deutsche Leasing AG.

Für die Flottenverantwortlichen stellt sich jetzt die Frage, wie sie trotz steigender Gesamtkosten und höherer CO2-Werte ihren Firmenwagennutzern weiterhin attraktive Fahrzeuge anbieten können. Eine Möglichkeit ist, die Auswirkungen der neuen Werte auf die Car-Policy zu prüfen. Wenn Unternehmen die CO2-Höchstwerte anpassen und die Fahrzeugstruktur umstellen, können sie ihren Firmenwagennutzern weiterhin ein attraktives Mobilitätsangebot bieten. „Durch unsere Herstellerunabhängigkeit haben wir einen sehr guten Marktüberblick und beraten unsere Flottenkunden in Bezug auf ihre Car Policy sowie die passende Fahrzeugwahl. Auch das Fahrzeugangebot der Hersteller wird mindestens bis zum Jahresende durch die WLTP-Umstellung beeinflußt – hier unterstützen wir mit unserer Expertise und geben unsere Empfehlungen ab“, so Hägele.

WLTP hat das in die Kritik geratene bisherige Testverfahren „Neuer Europäischer Fahrzyklus (NEFZ) abgelöst. Das neue Verfahren soll realistischere und besser vergleichbare Ergebnisse für den Verbrauch und den CO2-Ausstoß von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen liefern. Für alle nach dem 1. September 2018 zugelassenen Fahrzeuge – zunächst Pkw – müssen die Hersteller die Verbrauchs- und Emissionswerte nach WLTP ermitteln.