Language:

Login

E-Business

E-Finance

HEF Online

Menü Menü

Kontakt

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Servicenummer für Angebotsanfragen
  • +49 6172 88-3200 Mo - Do 8:00 - 18:00 Uhr
    Fr 8:00 - 16:30 Uhr

    Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
Service-Hotline Fleet
  • Inland: 0800 3528800 24-Stunden-Service
  • Aus dem Ausland: +49 6172 88-2488 Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

    In allen Fragen rund um Unfallschäden, Reparaturfreigaben, Auslieferungstermine bei Neufahrzeugen oder Fahrzeug-Rückgaben.

Transdev-1400-500.JPG

Präzise beraten - flexibel finanzieren

 

Wenn Kommunen einen zuverlässigen, attraktiven und bezahlbaren öffentlichen Nahverkehr anbieten wollen, arbeiten sie oft mit Partnern aus der Privatwirtschaft zusammen. Entscheidend dabei ist nicht nur die Kompetenz des zukünftigen Betreibers, sondern auch ein schlüssiges Finanzierungskonzept. Das Projekt dreier hessischer Kommunen mit der Transdev Rhein-Main GmbH und der Deutschen Leasing zeigt, wie gut das funktionieren kann.
 

Mit 10 Milliarden Fahrgästen, die im Jahr 2016 rund 94 Milliarden Personenkilometer weit befördert wurden, ist der öffentliche Nahverkehr in Deutschland eine mit großer Verantwortung verbundene Aufgabe, der hohes öffentliches Interesse sicher ist. Deshalb haben sich die drei hessischen Kommunen Bad Homburg, Oberursel und Friedrichsdorf die Suche nach einem neuen Betreiber für den Stadtbusverkehr auch nicht leicht gemacht.

Transdev-Busse-560.JPG

Mit einer europaweiten Ausschreibung wurde ein Partner gesucht, der den Personennahverkehr nicht nur zuverlässig abwickeln, sondern zugleich das Verkehrsangebot verbessern würde. Neben einem durchdachten, nachhaltigen Konzept war auch eine moderne Fahrzeugflotte gefordert. Den Zuschlag erhielt die Transdev-Gruppe, Deutschlands führender privater Anbieter im regionalen Bahn- und Busverkehr. Die Tochterfirma Transdev Rhein-Main GmbH hat im Januar 2017 mit 51 neuen Linienbussen die Versorgung der drei Orte übernommen.
 

Transdev-600.JPG

Gewonnen hat Transdev die Ausschreibung auch dank einer Lösung der Deutschen Leasing im Verbund mit der Taunus Sparkasse für die Finanzierung der Busse – immerhin eine Investition in Höhe von 11 Millionen Euro.

 

Transdev hatte die Asset-Finance-Experten der Deutschen Leasing früh in die Entwicklung des Angebots eingebunden. Dabei war zweierlei entscheidend: Das Objekt-Know-how bei den Bussen und die Branchenexpertise beim öffentlichen Nahverkehr. Denn bei dem hier gewählten Operate-Leasing trägt der Leasinggeber das Restwertrisiko. „Wir kennen die Wertverläufe solcher Fahrzeuge ganz genau und lassen dieses Wissen positiv in die Preisgestaltung einfließen“, erläutert Rainer Weis, Mitglied des Vorstands der Deutschen Leasing. „So konnten wir der Transdev eine passgenaue Finanzierung anbieten.“

Mit ihrer Expertise im kommunalen Sektor, bei der Integration staatlicher Förderprogramme und im Umgang mit den öffentlich-rechtlichen Rahmenbedingungen hat die Deutsche Leasing jüngst auch bei anderen großvolumigen Projekten gepunktet. 2016 hat die Deutsche Leasing für die Mainzer Verkehrsgesellschaft 10 neue Straßenbahnen mit einem Volumen von 21,4 Millionen Euro finanziert. Die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG wird bis 2020 sogar 42 neue Straßenbahnen mit einem Volumen von 33 Millionen Euro anschaffen, ebenfalls finanziert durch die Deutsche Leasing.

Best Practice Beispiele

Hier finden Sie weitere Investitionsbeispiele

Link
Kontakt

Deutsche Leasing

Zentrale
Frölingstraße 15-31
61352 Bad Homburg v. d. H.

  • +49 6172 88-00