Language:

Login

E-Business

E-Finance

HEF Online

Menü Menü

Kontakt

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Angebotsanfragen
  • Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
Service-Hotline Fleet
  • Inland: 0800 3528800 24-Stunden-Service
  • Aus dem Ausland: +49 6172 88-2488 Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

    In allen Fragen rund um Unfallschäden, Reparaturfreigaben, Auslieferungstermine bei Neufahrzeugen oder Fahrzeug-Rückgaben.
  • E-Mail senden

Stahlkontor-1400-500.JPG

Flüssige Mittel für harten Stahl

 

Flüssige Mittel für harten Stahl

Stahl ist ein unentbehrlicher Werkstoff für Transport- und Verkehrsmittel. Immer wenn es „hart auf hart kommt“, so auch der Slogan von Stahlkontor, ist das feste Metall gefragt, um bei tragenden Teilen für Stabilität zu sorgen. Sei es bei Konstruktionsteilen für Flugzeuge, als Karosseriebestandteil von Autos oder wenn es um den Schutz von gepanzerten Fahrzeugen geht. Seit mehr als 110 Jahren ist Stahlkontor in der Auftragsfertigung von Bauteilen aus hochfesten Stählen aktiv und erwirtschaftet mittlerweile einen nicht unwesentlichen Teil seines Umsatzes im Ausland.

Um die nötige Liquidität für die Beschaffung der kostenintensiven Materialien zu erhalten, setzt das Unternehmen mit Sitz in Hagen bereits seit 1993 auf Factoring. „Für uns liegen die Vorteile klar auf der Hand: Wir erhalten innerhalb von 24 Stunden die Erstattung der offenen Rechnungsbeträge unserer Kunden und sind sogar bei einem Forderungsausfall abgesichert. Auch über das Mahnwesen müssen wir uns so keine Gedanken mehr machen, denn auch das übernimmt der Factor“, so Rainer Lehne, Kaufmännischer Leiter bei der Stahlkontor GmbH & Co. KG.

Darüber hinaus bietet der Verkauf der Forderungen zwei weitere große Vorteile: Neben der sofort zur Verfügung stehenden Liquidität und dem damit verbundenen größeren finanziellen Handlungsspielraum bietet Factoring die Möglichkeit, Bilanzstrukturen zu optimieren und eine Erhöhung der Eigenkapitalquote zu ermöglichen.

„Das ist gerade für Unternehmen wie Stahlkontor wichtig, die mit kostenintensiven Rohstoffen arbeiten und sonst mit ihren eigenen Finanzmitteln schnell an ihre Grenzen stoßen würden“, erklärt Christian Breuer, der als stellvertretender Vertriebsleiter der Deutschen Factoring Bank Stahlkontor betreut.

Transparenz und Sicherheit durch Factoring

Seit April 2017 arbeitet Stahlkontor mit der Deutschen Factoring Bank zusammen und schätzt die Transparenz im Tagesgeschäft. Dabei war der Start der Zusammenarbeit anspruchsvoll: 240 Kunden mussten auf die Deutsche Factoring Bank als neuen Factor umgestellt werden. „Das hat die Deutsche Factoring Bank reibungslos geschafft. In acht Wochen war alles erledigt und der Übergang geschafft“, freut sich Rainer Lehne. Dazu beigetragen hat die persönliche Vorbereitung vor dem Start: „Uns ist es wichtig, unsere Kunden vor dem Beginn der Zusammenarbeit in einem persönlichen Termin kennenzulernen und alle technischen Details schon im Vorfeld zu klären“, so Christian Breuer.

„Wir sind mit unserer Entscheidung für die Deutsche Factoring Bank mehr als zufrieden. Von dem neuen Partner erhalten wir jeden Tag alle Informationen, die wir benötigen – sei es, welcher Kunde Skonto gezogen hat, oder wie der aktuelle Stand der unbezahlten Forderungen ist“, so Rainer Lehne.

Den Kontakt zum Sparkassen-Verbundpartner hatte die Sparkasse HagenHerdecke als Hausbank hergestellt.

Eine gute Beziehung erkennt man aber vor allem daran, wie kooperativ in unerwarteten und besonderen Situationen zusammengearbeitet wird. „Bei einem unserer größten Kunden war das Kreditlimit erschöpft und der Kunde im Zahlungsverzug. Doch statt das Limit standardgemäß zu streichen und damit einen unserer wichtigsten Kunden zu verärgern, hat die Deutsche Factoring Bank unsere Situation erkannt und eine Lösung angeboten, sodass wir das Problem direkt mit dem Kunden klären konnten“, so Rainer Lehne.

Fast 80 Prozent der Forderungen des Stahlspezialisten, der große Unternehmen aus der Luftfahrtbranche und der wehrtechnischen Industrie zu seinen Kunden zählt, deckt die Deutsche Factoring Bank nun im Rahmen eines offenen Komfort-Factorings ab. Dabei wird jeder Rechnungsbetrag eines Kunden übernommen – von 500 bis 500.000 Euro. Auch über Ländergrenzen hinaus: In allen EU-Ländern sowie in Norwegen und der Schweiz übernimmt die Deutsche Factoring Bank die Forderungen. „Durch die Möglichkeit, auch unsere ausländischen Forderungen über die Deutsche Factoring Bank abzuwickeln, wird unsere Arbeit deutlich erleichtert“, zeigt sich Rainer Lehne überzeugt.

Maximale Stärke im Verbund

Neben dem Factoring setzt Stahlkontor zur Optimierung seiner Bilanzkennzahlen seit September auf ein weiteres Finanzierungsinstrument der Deutsche Leasing Gruppe: die Warehouse-Finanzierung. Denn als einer der größten Kunden das komplette Titanvormaterial für seine Fertigung inklusive Bestellung und Verwaltung an Stahlkontor übergeben wollte, hätte dies die Bilanzrelation und damit die Eigenkapitalquote des Hagener Unternehmens über die Maßen belastet.

Die Lösung: die Gründung einer eigenen Warehouse-Gesellschaft über die Deutsche Anlagen-Leasing (DAL). Stahlkontor kann so Material entnehmen und gegen die Warehouse-Gesellschaft abrechnen. Um dies so umzusetzen, ist eine anspruchsvolle Vertragskonstruktion erforderlich. Hier konnte die DAL eine maßgeschneiderte Lösung mit entwickeln. Die Experten der DAL übernahmen dabei die rechtliche Beratung für ihren Kunden Stahlkontor.

Die Angebote der Deutsche Leasing Gruppe waren für Stahlkontor auch vor 2017 schon ein Begriff: „Für Immobilien- und Maschinenleasing vertrauen wir schon lange auf die Kompetenz der Deutsche Leasing Gruppe“, so Rainer Lehne. „Die Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe bieten uns ein Komplettpaket und haben wesentlich dazu beigetragen, unsere Liquidität und unsere Eigenkapitalquote zu verbessern und durch das Warehouse-Konzept auch ein Wachstum am Heimatstandort ermöglicht.“ Christian Breuer ergänzt: „Genau das entspricht unserem Verständnis als Asset-Finance-Partner, der seinen Kunden nicht nur ein breites Spektrum individueller Finanzierungslösungen zur Verfügung stellt, sondern auch mit ergänzenden Services unterstützt.“

Stahlkontor-Zitat.PNG

Überzeugt hat Stahlkontor dabei vor allem die zielorientierte Zusammenarbeit:

Tennlinie-grau-schmal-810.JPG

Quelle: "Unternehmen Zukunft" Geschäftsbericht 2016/17  
Foto: Stahlkontor GmbH & Co. KG


 

Kontakt

Deutsche Factoring Bank

Langenstraße 15-21
28195 Bremen

Kreuzerkamp 7-11
40878 Ratingen

  • Bremen +49 421 3293-0
  • Ratingen +49 2102 3081-0
Kontakt

DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG

Deutsche Leasing Gruppe
Emy-Roeder-Straße 2
55129 Mainz

  • +49 6131 804-0


 

Best Practice Beispiele

Hier finden Sie weitere Investitionsbeispiele

Link