Language:

Login

E-Business

E-Finance

HEF Online

Menü Menü

Kontakt

Zentrale
  • Deutsche Leasing AG
    Frölingstraße 15 - 31
    61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Angebotsanfragen
  • Ob PKW, Maschinen oder IT - wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Leasing- oder Finanzierungsangebot.
Service-Hotline für Fleet-Kunden
  • Inland: 0800 3528800 24-Stunden-Service
  • Aus dem Ausland: +49 6172 88-2488 Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

    In allen Fragen rund um Unfallschäden, Reparaturfreigaben, Auslieferungstermine bei Neufahrzeugen oder Fahrzeug-Rückgaben.

    Nur für Kunden der Deutsche Leasing Fleet GmbH
  • E-Mail senden

Presse_000026312858-1400-500.JPG

Hintergrundinformationen

05.11.2018

Fahrzeugleasing: Fokus aufs Kerngeschäft

Eigene Fuhrparks stellen eine große Investition dar und kosten durch ihre Verwaltung Ressourcen. Fahrzeugleasing inklusive Flottenmanagement und weiterer Services hilft Unternehmen, Aufwand zu minimieren und Kosten zu optimieren.
 

Versicherungen, Reparaturen, Schadensmanagement, Tankkarten und – nicht zu vergessen – der Wiederverkauf: Wer als mittelständisches Unternehmen seine Fahrzeugflotte kauft, holt sich eine Reihe von Aufgaben ins Haus, die im Zweifel nichts mit dem eigenen Kerngeschäft zu tun haben. Das geht ins Geld, denn mehr Arbeit für die Verwaltung bedeutet auch mehr personelle Ressourcen, die dafür eingesetzt werden müssen. Außerdem fehlt den Unternehmen beim Erwerb und dem Wiederverkauf der Fahrzeuge oft der professionelle Marktzugang, was sich negativ auf die Konditionen und Verkaufspreise auswirkt.

Immer mehr Unternehmen setzen bei ihrer Fahrzeugflotte auf Fuhrparkmanagement und Leasing. Über alle Größen hinweg entscheiden sich nahezu zwei Drittel der Betriebe aktuellen Branchenstudien zufolge dafür, nur noch knapp ein Drittel kauft ihre Flotte selbst. Leasing mit Kilometervertrag gewinnt im Gegensatz zu den Restwertverträgen dabei zunehmend an Beliebtheit: Fast die Hälfte der deutschen Flottenmanager setzt auf diese Lösung, bei Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern sind es sogar zwei Drittel. „Bei unseren gewerblichen Leasingkunden ist der Kilometervertrag die dominierende Vertragsform, Restwertverträge spielen eine untergeordnete Rolle“, bestätigt Frank Hägele, Geschäftsführer für das Flottengeschäft der Deutsche Leasing AG, ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe.

Ökonomisch und ökologisch sinnvoll

Leasing ist weit mehr als nur eine Finanzierungslösung. Asset-Finance-Partner des Mittelstands wie die Deutsche Leasing übernehmen heute alle Aufgaben, die beim Management von Fahrzeugflotten anfallen.
Foto: roibu/iStock
Fahrzeugleasing-600-320.JPG

Die Vorteile von Fahrzeugleasing liegen auf der Hand: Die kurze Laufzeit der Verträge von meist 36 Monaten hält die Flotte jung und weniger reparaturanfällig. Was Wirtschaftlichkeit und Emissionswerte angeht, sind die Motoren auf dem neuesten Stand, ebenso die Sicherheitsstandards der Fahrzeuge. Die Kunden profitieren außerdem vom Volumen und dem Netzwerk des Leasingunternehmens, das günstigere Einkaufskonditionen aushandeln kann. Auch steuerlich bietet Fuhrparkleasing Vorteile. Im Gegensatz zum Kauf bleiben die Fahrzeuge Eigentum des Leasinggebers und erscheinen bei Unternehmen, die nach HGB bilanzieren, nicht in der Bilanz. Vor allem die Eigenkapitalquote als eine wichtige Bilanzrelation verbessert sich dadurch, während zugleich die Kreditlinie geschont wird und Freiräume für andere Investitionen offenbleiben.

Mehr als nur eine Finanzierungslösung

„Leasing ist weit mehr als nur eine Finanzierungslösung. Als Asset-Finance- Partner des Mittelstands übernehmen wir heute alle Aufgaben, die bei Firmenfahrzeugen anfallen“, sagt Hägele: „Unsere Experten für Flottenmanagement analysieren und optimieren die Kosten für den Unterhalt, kontrollieren Tankbelege und Werkstattrechnungen und kümmern sich um die Schadensregulierung.“ Die Palette der Services kann weiter ergänzt werden: von der Zulassung über einen günstigen Versicherungsschutz, der Abwicklung von Kfz-Steuer und Rundfunkbeitrag bis hin zum Reifenservice. Durch umfangreiches Reporting haben Unternehmen die Kosten für ihre Flotte immer im Blick.

Mit gutem Gewissen leasen

Damit es am Ende der Vertragslaufzeit keine teuren Überraschungen gibt, sollten Kunden nicht nur auf den günstigsten Vertrag setzen, sondern auch auf einen fairen Partner. „Die Rücknahme und Bewertung des Fahrzeugs nach Vertragsablauf sind zertifiziert. Die Beurteilung erfolgt durch einen unabhängigen Kfz-Sachverständigen. So etablieren wir Transparenz und ein Vertrauensverhältnis, das uns in der Partnerschaft mit unseren Kunden besonders wichtig ist und ihnen dabei hilft, sich guten Gewissens auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren“, sagt Hägele.

Asset-Finance-Digitalisierung-600-320.JPG

Smarte Finanzierungslösungen ermöglichen Digitalisierung

Kaum ein Trend prägt die Wirtschaft zukünftig so wie die Digitalisierung. Deutsche Unternehmen treiben die Entwicklung maßgeblich voran. Doch der digitale Wandel ist kostenintensiv und stellt an die Finanzierung neue Anforderungen.

weiterlesen 

Osteuropa-600-320.JPG

Osteuropa: Neue Chancen für den Mittelstand

Viele osteuropäische Länder sind für deutsche Unternehmen interessant als Absatzmärkte und Standorte für Direktinvestitionen. Mit den passenden Finanzierungslösungen eröffnen sich dem Mittelstand gute Chancen.

weiterlesen